Fitbit-Übernahme: Google musste erneut nachbessern

Fitbit-Übernahme: Google musste erneut nachbessern
Fitbit-Übernahme: Google musste erneut nachbessern
Mit der Fitbit-Übernahme bekommt Google Zugriff auf Gesundheitsdaten. (Foto: PixieMe/Shutterstock)

Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Die EU-Kommission hat die Deadline für die Prüfung des Fitbit-Deals ein zweites Mal verschoben. Google hat offenbar ein neues Angebot gemacht.

Wie das Prüfverfahren der EU-Kommission zur Übernahme von Fitbit durch Google ausgeht, ist wohl noch nicht entschieden. Zum zweiten Mal hat die Kommission die Deadline verschoben, jetzt auf den 8. Januar. Reuters berichtet unter Berufung auf anonyme Quellen, dass Google weitere Zugeständnisse gemacht hat.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Die EU-Kommission will verhindern, dass Google durch die Übernahme seine Marktmacht ausbaut und mit den Nutzerdaten Werbeanzeigen personalisiert. Das Prüfverfahren läuft seit August und sollte eigentlich am 9. Dezember abgeschlossen werden.

Google musste nachbessern

Google hat bereits mehrere Zugeständnisse gemacht und der Kommission angeboten, die Verwendung der Fitbit-Daten für Werbeanzeigen zu beschränken. Auch sollen andere Unternehmen, deren Dienste mit der Fitbit-Plattform verknüpft werden können, weiterhin auf die Daten zugreifen können.

Nachdem die EU-Kommission zu diesen Vorschlägen Feedback von Konkurrenten und Verbrauchern eingeholt hat, musste Google jetzt nochmal nachbessern, berichtet Reuters. Dabei ging es erneut darum, die kartellrechtlichen Bedenken der EU zu zerstreuen.

Welche konkreten Maßnahmen Google dahingehend plant, ist nicht bekannt. Auch wenn bereits durchgesickert ist, dass die EU-Kommission dem Deal wohl zustimmen wird, ist über die konkrete Gestaltung wohl noch nicht das letzte Wort gesprochen.

XL subscribe to our newsletter banner

Get the latest news and advice on COVID-19, direct from the experts in your inbox. Join hundreds of thousands who trust experts by subscribing to our newsletter.

Send your news and stories to us news@climaxradio.co.uk or newstories@climaxnewsroom.com and WhatsApp: +447747873668.

Before you go...

Democratic norms are being stress-tested all over the world, and the past few years have thrown up all kinds of questions we didn't know needed clarifying – how long is too long for a parliamentary prorogation? How far should politicians be allowed to intervene in court cases? To monitor these issues as closely as we have in the past we need your support, so please consider donating to The Climax News Room.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments