Adobe Max zu Coronazeiten: Die bekannte Kreativkonferenz findet 2020 virtuell und kostenlos statt

Adobe Max zu Coronazeiten: Die bekannte Kreativkonferenz findet 2020 virtuell und kostenlos statt
Adobe Max zu Coronazeiten: Die bekannte Kreativkonferenz findet 2020 virtuell und kostenlos statt
(Quelle: Adobe)

Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Über 56 Stunden wird die vom 20. bis 22. Oktober 2020 stattfindende Adobe-Max-Konferenz ihr Kreativ-Programm abspulen. Alle Sessions sind erstmals weltweit virtuell und dabei kostenlos verfügbar.

Die Adobe Max ist die jährliche Hausmesse des Software-Herstellers. Sie dient vordergründig dazu, aktuelle und künftige Neuerungen der eigenen Creative Cloud vorzustellen. Tatsächlich lebt sie aber vor allem davon, dass bekannte Mitglieder der Kreativ-Community ihre Ideen, Workflows, Best Practices und Konzepte vorstellen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Quell der Inspiration.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Konferenz wird virtualisiert – wegen Corona

Bislang fand die Adobe Max als Präsenzveranstaltung in den USA statt. In diesem Jahr sollte sie auch in Portugal zu Gast sein. Die Coronakrise hat beiden Events den Boden entzogen. Adobe hat nun versucht, das Beste aus der Situation zu machen und ein virtuelles Event-Konzept entwickelt.

Und weil es die Virtualität nun einmal hergibt, hat sich Adobe entschlossen, die Besucherbeschränkung, die einer jeden Präsenzveranstaltung innewohnt, fallen zu lassen. An der Adobe Max 2020 kann jeder teilnehmen, der sich dafür registriert. Das ist kostenlos und unterliegt keiner zahlenmäßigen Beschränkung.

Programm in gewohnter Größe

Dabei hat sich Adobe offenbar entschlossen, dennoch keine Max auf Sparflamme anzubieten. Stattdessen werden auch in diesem Jahr wieder namhafte Prominente zu Wort kommen. Das Programm greift die drei Bereiche Kreativität, Technologie und Entertainment auf. Zu den Rednern gehören die Basketballlegende Dirk Nowitzki, die Filmemacherin Ava DuVernay, die Schauspielerin Gwyneth Paltrow, der Musiker Tyler the Creator und die Fotografin Annie Leibovitz.

Das prominente Lineup der diesjährigen Adobe Max. (Foto: Adobe)

Eine weitere Hauptrolle wird das Produkt-Portfolio der Creative Cloud spielen. Vor allem die Sneak Previews auf kommende Features zählen jährlich zu den Hauptattraktionen.

Über 350 Sessions in englischer Sprache werden an den drei Konferenztagen abgehalten. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, kann möglicherweise mit den Untertiteln auf Deutsch, Französisch, Spanisch und Japanisch etwas anfangen.

Wie in jedem Jahr will die Adobe Max den Aspekt der Vernetzung Kreativer untereinander nicht vernachlässigen. Es wird daher auch im virtuellen Umfeld kollaborative Team-Projekte im Sinne eines Learning-by-Doing geben.

So nehmt ihr teil

Die Teilnahme an der Max ist einfach. Ihr müsst euch lediglich auf dieser Seite registrieren. Einmal registriert, stehen euch verschiedene Tools zur Event-Organisation zur Verfügung. So könnt ihr etwa euren persönlichen Zeitplan mit den euch interessierenden Sessions zusammenstellen.

Auf der offiziellen Website zur Adobe Max findet ihr schon im Vorfeld News und Updates zum Programm, sowie alles Wissenswerte rund um die Digitalkonferenz.

Passend dazu: Adobe-KI: Mit Photoshop hast du bald immer den perfekten Himmel auf deinen Fotos

XL subscribe to our newsletter banner

Get the latest news and advice on COVID-19, direct from the experts in your inbox. Join hundreds of thousands who trust experts by subscribing to our newsletter.

Send your news and stories to us news@climaxradio.co.uk or newstories@climaxnewsroom.com and WhatsApp: +447747873668.

Before you go...

Democratic norms are being stress-tested all over the world, and the past few years have thrown up all kinds of questions we didn't know needed clarifying – how long is too long for a parliamentary prorogation? How far should politicians be allowed to intervene in court cases? To monitor these issues as closely as we have in the past we need your support, so please consider donating to The Climax News Room.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments